Suche schließen

Monitoring

Maßnahmen in Europa

EUFORGEN

Das Europäische Programm für Forstliche Genetische Ressourcen EUFORGEN (European Forest Genetic Resources Programme) wurde im Oktober 1994 zwecks Umsetzung der Resolution Nr. 2 (Erhaltung forstlicher genetischer Ressourcen) der Ersten Ministerkonferenz zum Schutz der Wälder in Europa (MCPFE, heute Forest Europe), die 1990 in Straßburg abgehalten wurde, eingerichtet.

EUFGIS

Das Europäische Informationssystem für forstgenetische Ressourcen EUFGIS (European Information System on Forest Genetic Resources) hat die Aufgabe, die Dokumentation forstgenetischer Ressourcen im paneuropäischen Raum zu verbessern. Seitdem wird die Datenbank von Bioversity International im Rahmen von EUFORGEN weiter entwickelt und gepflegt. Die Datenbank dient als Dokumentationsplattform für Nationale Inventare zu forstlichen Genressourcen und soll die praktische Generhaltung und ein nachhaltiges Forstmanagement in Europa unterstützen.

Mit Stand Juli 2019 sind in der Datenbank über 3590 Erhaltungsbestände von 107 Baumarten aus 35 Ländern erfasst. Deutschland ist in der Datenbank derzeit mit 130 Erhaltungsbeständen, verteilt auf 22 Baumarten, vertreten.

 

 

Schließen
Vorheriges Bild Nächstes Bild